Landfrauen spenden 750 Euro für Mission

  • Geschrieben von Reinhold Baier
  • 17 Okt

Seit 40 Jahren arbeitet Schwester Christin Gruber für die Mission in Südafrika und freut sich über Spenden aus der Heimat.

Spende Mission

Seit drei Wochen ist die Missionsschwester in heimatlichen Gefilden und besuchte mit ihrer leiblichen Schwester, Sr. Eclesia Gruber, den Eder-Hof in Adlmaning. Die Mallersdorfer Schwestern, die in Saal/Donau aufgewachsen sind, bedankten sich bei Veronika Eder, die seit fast 30 Jahren eine Verbindung zur Ordensgemeinschaft aufrecht erhält und alljährlich fleißig Kränze und Sträuße für das Erntedankfest bindet. Unterstützt wird die Austragsbäuerin aus Adlmaning dabei von den Riggerdinger Landfrauen und dem Riggerdinger Frauenbund. Der Verkaufserlös wurde heuer auf 750 Euro aufgestockt und der Missionsschwester übergeben, die in Kokstad, im Südosten Südafrikas, tätig ist. „Wir versorgen täglich 200 Familien mit Essenspaketen. Dort wo wir arbeiten wohnen die Ärmsten der Armen“, erzählt Schwester Christin bei einer Kaffeerunde im Eder-Hof (v.l.): Frauenbundvorsitzende Ortsbäuerin Rosemarie Sagerer, Schwester Christin Gruber, Taidings Ortsbäuerin Brigitte Eder, Veronika Eder, Michaela Weiß (Frauenbund), Schwester Eclesia Gruber, Pfarrgemeinderatsvorsitzende Christa Schwarzkopf und Pfarrer Josef Göppinger.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok