Ehrungen Kirchenchor

Den ersten Adventssonntag nahm die Pfarrei Riggerding zum Anlass, sechs Chormitglieder für langjährige Treue zu ehren und Konrad Breit zu verabschieden, der am Jahresende nach 18 Jahren als Mitglied aus der Kirchenverwaltung ausscheidet.

kirchenchorriggerding

Die Ehrungen und die Verabschiedung nahmen Pfarrer Dominik Flür und Pfarrgemeinderatsvorsitzende Christa Schwarzkopf vor.

„Was wäre ein Festgottesdienst, eine Trauung, eine Beerdigung und vieles mehr ohne Orgel und Gesang?“, fragte Christa Schwarzkopf am Ende des Adventsgottesdienstes und richtete Lob- und Dankesworte in Richtung Chormitglieder und Chorleiter. In der heutigen Zeit sei „alles so selbstverständlich, das zum Beispiel an Weihnachten der Chor die Christmette oder am Weihnachtsfeiertag den Festgottesdienst musikalisch und gesanglich umrahmt.“ Das harmonische Miteinander komme nicht von ungefähr: An den Montagen und jeweils eine Stunde vor Beginn des Gottesdienstes treffe man sich in der Pfarrkirche zur Probe.

„In der Musik hat Gott die Erinnerung an das Paradies hinterlassen“, zitierte die Pfarrgemeinderatsvorsitzende von Riggerding eine Aussage von Hildegard von Bingen (1098 – 1179). „Wir Riggerdinger dürfen uns glücklich schätzen, einen hervorragenden Kirchenchor mit Leiter Thomas Wieland zu haben“, sagte Christa Schwarzkopf und bedankte sich namens der Pfarrei bei allen Chormitgliedern „für die wertvolle Mitarbeit in der Kirchenmusik.“

Dankurkunden und Anstecknadeln in Silber und Gold gab es für Franz Xaver Oswald (seit 20 Jahren dabei), für Sabine Drasch und Katja Weber-Hausinger (jeweils 25 Jahre), für Christine Jocham (35) sowie für Gisela Haushofer und Irene Philipp für jeweils 45 Jahre Mitgliedschaft im Kirchenchor Riggerding. Christa Schwarzkopf erinnerte in diesem Zusammenhang an die im vergangenen Jahr verstorbene Irene Habereder, die in diesem Jahr ebenfalls für 45 Jahre geehrt werden sollte.

Parallel zur Ehrung der Chormitglieder wurde Konrad Breit verabschiedet, der heuer nicht mehr für die Kirchenverwaltung kandidiert hatte und nach 18 Jahren Ende des Jahres ausscheidet. Für Konrad Breit wurde Hubert Duschl in das Gremium gewählt.