Erstkommunion 3a Schöllnach

  • Geschrieben von Reinhold Baier
  • 28 Sep

Die Klasse 3a der Grundschule Schöllnach mit Klassenlehrerin Manuela Kunze setzte am Sonntagvormittag in der Pfarrkirche „Johannes der Täufer“ in Schöllnach den Schlusspunkt zu den Kommunionfeiern im Pfarrverband Schöllnach-Riggerding-Außernzell. Wegen der Corona-Pandemie und der Anzahl von acht Mädchen und zwölf Buben wurde die Klasse erstmals auf zwei Kommunionfeiern aufgeteilt.

rb kommunionschoellnach10106rb kommunionschoellnach20106

Unter Einhaltung der Hygienevorschriften im Zusammenhang mit dem Infektionsschutzgesetz, um die sich Pfarrgemeinderatsvorsitzender Gerhard Früchtl und Mesnerin Cäcilia Wagner kümmerten, zelebrierte Pfarrer Dominik Flür die Kommunionfeiern. Unterstützt wurde er von den Kommunionkindern und vom Instrumental- und Gesangsquartett des Kirchenchors unter Leitung von Franz Xaver Oswald sowie von den Ministranten.

Pfarrer Dominik Flür erinnerte unter anderem an Moses, der mit Gottes Hilfe den Pharao überwunden habe. Er predigte von Eidad und Medad, die im Lager der Israeliten durch die „Berührung Gottes“ in „prophetische Verzückung“ geraten seien. „Manchmal wünsche ich mir wie Mose, dass auch bei uns hier in Schöllnach ganz viele Menschen von Gott berührt werden“, sagte Pfarrer Dominik Flür.

Die Erstkommunion empfingen im Gottesdienst um 9 Uhr: Verena Fasching, Emily Fischer, Hannah Schosser, Elina Kufner, Sebastian Beermann, Timo Bierl, Florian Grübl, Luca Huber, Simon Karg und Sandro Kreipl. – Um 10 Uhr: Lilli Moser, Emilia Haban, Helena Zitzlsberger, Romy Schön, Luis Knödlseder, Lucas Podkrischnik, Samuel-Luca Reinhart, Franz Rimböck, Jonathan Schuster und Jakob Warga.

Die Erstkommunionfeier der Klasse 3b fand bereits am 9. August statt (DZ berichtete).

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.